Jasper Sharp Best Books and Series:

No Image
Birth Date: 1971
Birth Place: None
Known as:
Awards:
Nomitations:
Birth date: 1971
Birth place: None
Death date: None
Death place: None
Death manner:
Death cause:
Place of burial: None
Time period: None
Father:
Mother:
Spouses:
Unmarried partners:
Children:
Siblings:
Native languages:
Writing languages:
All languages:
Political parties:
Member of:
Religions:
Ethnic groups:
Socials:
Cultures:
Movements:
Participant in:
Positions held:
Also known as:
Native name: None
Birth name: None
Married name: None
Family name: | Sharp |
Pseudonyms:
Nicknames:
Official name: None
Copyright:
Citizenship:
Events:
Medical conditions:
Residence:
Net worth:
Sports:
Education:
Students:
Student:
Influenced by:
In works:
Described by:
Website:
Facebook:
Instagram:
Youtube:
Tiktok:
Twitter:
Vk:
Telegram:
Work period start: None
Work period end: None
Floruit:
Genres:
Work locations:
Fields of work:
Occupation: | writer | | exhibition curator | | programmer |
Employer:
Owner of:
Archives at:

Jasper Sharp Biography and Interesting Facts

Dr. Sabine Haag, geboren in Bregenz, Direktorin der Kunstkammer und der Weltlichen und Geistlichen Schatzkammer, leitet seit 2009 als Generaldirektorin das Kunsthistorische Museum mit Museum für Völkerkunde und Österreichischem Theatermuseum, Wien. Sie ist eine ausgewiesene Spezialistin für Elfenbeinkunst. Ed Ruschawurde 1937 in Omaha, Nebraska, geboren und wuchs seit 1941 in Oklahoma City auf. 1956 zog er nach Los Angeles und studierte am Chouinard Art Institute. Sein Werk wird weltweit ausgestellt und befindet sich in den Sammlungen namhafter Museen und in Privatsammlungen. 2001 wurde Ruscha in die American Academy of Arts and Letters gewählt und repräsentierte die USA bei der Biennale von Venedig im Jahre 2005. ... Read full biography